Garderobe

Garderoben Landhausstil

Garderobe im Landhausstil

Traditionell gesehen ist die Garderobe im Landhaus ein kleines Zimmer, das nahe der Eingangstür liegt. In der Garderobe können Bewohner und Gäste ihre Jacken, Mützen, Handschuhe und oft auch Straßenschuhe aus- oder anziehen, wenn sie das Haus betreten oder verlassen. Es muss also in der Garderobe ausreichend Platz vorhanden sein, um Kleidungsstücke an- und abzulegen und diese auch zu lagern. Zur klassischen Ausstattung der Garderobe gehören also entsprechende Gestelle (Garderobenständer) oder Wandleisten (Hängegarderobe), Haken und Stangen für Kleiderbügel, eine Ablage für Hüte, Brillen, Taschen u. Ä., ein Spiegel und in vielen Fällen auch ein Schirmständer.

Heute gibt es in vielen Häusern und Wohnungen kein Extrazimmer, das als An- und Umkleide bzw. Garderobe genutzt wird. Daher hat es sich längst eingebürgert, den entsprechenden Bereich in Flur oder Diele oder die Möbelstücke zum Aufhängen und Verstauen von Kleidungstücken als Garderobe zu bezeichnen. Oft steht hier nur begrenzter Raum und wenig Wandfläche zur Verfügung, so dass Ausstattung und Dekoration sorgfältig geplant werden müssen, damit die Garderobe sowohl praktisch ist als auch anheimelnd wirkt.

Eine Garderobe im Shabby Chic Landhausstil

Weil sich auch bei der Garderobe Landhausstil und Shabby Chic sehr gut vertragen, liegt es auf der Hand, dieses attraktive Einrichtungskonzept im Eingangs- und Empfangsbereich fortzuführen. Die moderne Garderobe im Shabby Chic zeichnet sich durch einen Mix aus Funktionalität und Verspieltheit aus. Das lässt sich zum Beispiel durch einen antik wirkenden Spiegel, leichte Leuchten, nostalgische Haken oder Hakenleisten und einen verschnörkelten Schirmständer realisieren.

Beliebte Garderobenmöbel im Landhausstil sind außerdem die aufklappbare Truhe, die auch als Sitzbank verwendet werden kann, oder ein romantisches Schuhschränkchen. Darüber und darauf bleibt in der Regel noch ausreichend Platz für weitere Wandhaken oder stimmungsvolle Dekoelemente. Zur Dekoration der Garderobe bieten sich u. a. Bodenvasen an, die je nach Jahreszeit mit Zweigen oder Blumen bestückt werden können. Schöne Dekogefäße wirken jedoch auch, wenn sie leer sind, und können sogenannte „tote Ecken“ optisch hervorheben und zum Blickfang entwickeln.

Zuletzt angesehen